Navigation überspringen Sitemap anzeigen

Crashkurs - 2 Wochen Sachkundeprüfung nach §34a GewO

Mit einem guten Gefühl in die schriftliche und mündliche §34a Sachkundeprüfung gehen - das machst Du am besten gut vorbereitet. Dafür sind Wir für dich da.

Es werden alle Prüfungsrelevanten Inhalte behandelt, von Fragen des bürgerlichen Rechts, des Strafrechts und Waffenrechts über Unfallverhütungsvorschriften, Sicherheitstechnik, Umgang mit Menschen bis hin zu den Deeskalationstechniken. Wir bereiten Dich intensiv auf die schriftliche und mündliche Sachkundeprüfung nach § 34a der Gewerbeordnung vor.

Zurück zur Übersicht

Die Aufgaben, die im Bewachungsgewerbe anfallen, sind sehr vielseitig. Allen gemein ist aber, dass es sich um den Schutz von Objekten, Veranstaltungen oder Personen handelt und dass das Gewerberecht das Vorhandensein der Sachkundeprüfung nach 34a vorgibt.

Die Sachkundeprüfung nach 34a ist für alle Angestellten im Bewachungsgewerbe vorgeschrieben, sofern sie Kontrollgänge im öffentlichen Raum vornehmen. Beispiele dafür sind Kaufhäuser, Einkaufszentren oder Bahnhöfe. Auch der Schutz vor Ladendieben wird durch Angestellte aus dem Bewachungsgewerbe realisiert. Ein weiteres Tätigkeitsfeld ist die Kontrolle des Einlasses in Bars und Diskotheken, auch hier besagt das geltende Recht, dass die Sicherheit der Menschen nur durch Personen gewährleistet werden kann, die eine Sachkundeprüfung nach 34a vorweisen können.

Wichtig: Auch derjenige, der das Bewachungsunternehmen leitet bzw. der Firmeninhaber muss diese Prüfung vorzeigen können, auch wenn er selbst nicht auf Kontrollgänge geht.

Weitere Beispiele für Tätigkeiten, die die genannte Prüfung verlangen, sind:

  • Revierdienst
  • Geldtransporte
  • Einzelhandelsdetektive 
  • Citystreife
  • Bewachung von Aufnahmeeinrichtungen in leitender Funktion
  • Großveranstaltungen
  • Kontrolle der Bahnhofssicherheit
  • Personen- und Gepäckkontrolle am Flughafen
  • Kontrollen in Parkhäusern 

Maßnahmennummer
Information folgt

Lerninhalte

  • Recht der öffentlichen Sicherheit und Ordnung
  • Gewerberecht
  • Datenschutzrecht
  • Bürgerliches Recht
  • Straf- und Verfahrensrecht
  • UVV/DGUV
  • Umgang mit Menschen, insbesondere Verhalten in Gefahrensituationen
  • Deeskalationstechniken
  • Grundzüge der Sicherheitstechnik
  • Vorbereitung auf die schriftliche und mündliche Prüfung

Dauer
10 Tage/ 80UE

Mo-Fr. 8:30h - 15:00h

Kurstermin
Laufender Einstieg

Geeignet für
Personen, die eine Tätigkeit im Bewachungsgewerbe anstreben, oder schon Tätig sind. Gute Deutschkenntnisse, mindestens aber ein B2 Zertifikat. Solltest Du kein B2 Zertifikat nachweisen können, helfen wir Dir gerne dies zu erlangen.

Förderung

  • Bildungsgutschein (JobCenter/Arbeitsamt/Rentenver.)
  • Prämiemgutscheine/Bildungsprämie
Jetzt anmelden

Kostenlose & unverbindliche Karriereberatung am QEW Bildungszentrum Karlsruhe

Info-Center

Tel.: 0721 / 38 31 6810
E-Mail:

Zum Seitenanfang