Navigation überspringen Sitemap anzeigen

Jetzt noch schnell anmelden! Es sind noch Plätze frei!

Unsere nächsten Kurse starten am:12.12.2022

Anmeldungen sind rund um die Uhr unter www.qew-bildungszentrum.de per Anmeldeformular möglich.

Auskünfte erteilt Ihnen gerne unser Team des QEW Bildungszentrums.

Platzreservierung und Informationen zu den Kursen erhalten sie telefonisch zu den Öffnungszeiten von Montag bis Freitag von 09.00 bis 15.00 Uhr unter 0721 38316810.

Umschulung zur Fachkraft für Schutz und Sicherheit

Fachkraft für Schutz- und Sicherheit ist seit September 2002 in Deutschland ein staatlich anerkannter Ausbildungsberuf nach dem Berufsbildungsgesetz (BBiG)[1]. Die Ausbildung dauert drei Jahre und erfolgt im dualen Berufsausbildungssystem.  Des Weiteren besteht die Möglichkeit, eine zweijährige Umschulung mit gleichwertigem Inhalt zu besuchen. die Umschulung in den zwei Jahren enthält einen theoretischen Unterricht von 1960 Unterrichtseinheiten im Lernfeldkonzept.

Aufgabe der Fachkräfte ist es in erster Linie als Sicherheitsdienst den Schutz privatrechtlicher Güter wie Objekte, Werte und Anlagen, insbesondere durch präventive Maßnahmen und soweit erforderlich durch Gefahrenabwehr sicherzustellen. Auch Personen können hierbei gesichert werden. Im Rahmen einer Public-Private-Partnership können in begrenztem Umfang und zeitlich, sowie auf die Tätigkeit bezogen begrenzt, auch (vorübergehende) Rechte übertragen werden, die an sich nur von Staatsdienern, beispielsweise Polizisten, ausgeübt werden.

Bei ihrer Dienstausübung stehen den Fachkräften für Schutz und Sicherheit, wie anderen Sicherheitsmitarbeitern von Sicherheitsunternehmen und jedem anderen Bürger auch, ausschließlich die sogenannten „Jedermannrechte“ zu. Hoheitliche Aufgaben können nur nach entsprechender Beleihung (etwa im Rahmen der Fluggastkontrolle oder im Rahmen kommunaler Ordnungsdienste) durchgeführt werden. Das Berufsbild wurde im Jahr 2008 im Zusammenhang mit der Einführung eines zweijährigen Ausbildungsberufes „Servicekraft für Schutz und Sicherheit“ überarbeitet.[2]

Die QEW-Akademie bietet 34a Sachkundeprüfung!

Wir sind zugelassener Bildungsträger nach AZAV und ISO-Zertifiziert nach 9001:2015. Unsere Akademie liegt in zentraler Lage nur wenige Meter vom Bahnhof in Karlsruhe entfernt. Wenn du Neueinsteiger, Quereinsteiger oder interessiert an Weiterbildung im Sicherheitsbereich bist, bereiten wir dich auf die 34a Sachkundeprüfung vor. Vorausgesetzt, du bist mindestens 18 Jahre alt. Das gilt auch für Rentner, die noch Nebenjobs in der Sicherheitsbranche ausüben möchten.

Die Teilnehmer unserer Vorbereitungskurse für die 34a Sachkundeprüfung vor der IHK sind geschlechterübergreifend. Sie kommen nicht nur direkt aus Karlsruhe, sondern auch aus der Umgebung und der weiteren Region. Außerdem erlebst du bei uns im Gegensatz zu vielen Online-Angebote nur „Live-Kurse“ mit echten Trainern. Dabei liegt unser Schwerpunkt auf der maximalen Vorbereitung für deine IHK-Prüfung im Sicherheitsgewerbe.

Lernen mit Freude

Ausbildung muss keine trockene Wissensvermittlung sein!

Zentrale Lage

Nur wenige Meter zum Karlsruher Hauptbahnhof

Zertifizierte Qualität

Wir sind zertifiziert nach ISO 9001 und AZAV zertifizierter Bildungsträger

Gute berufliche Chancen mit 34a Sachkunde

Wir bieten Vorbereitungskurse für folgende Prüfungen:

Fachkraft für Schutz- und Sicherheit (Weiterbildung / Umschulung)

Servicekraft für Schutz- und Sicherheit (Weiterbildung / Umschulung)

Nach bestandener IHK-Prüfung und einem anerkannten Zertifikat eröffnet dir die 34a Sachkunde neue berufliche Perspektiven.

Die 34a Sachkunde bietet attraktive und qualitativ hochwertige Qualifikationen. Bei Events, Geldtransporten, Patrouilleneinsätzen oder beim Werkschutz warten auf dich vielfältige Möglichkeiten und Aufgaben. Hinzu kommen gute Verdienstmöglichkeiten mit Schichtzulagen und entsprechenden Beschäftigungsmöglichkeiten, insbesondere in Ballungsräumen. Allerdings kann der Erwerb des Scheins zur 34a Sachkunde bei Zweifeln an der Zuverlässigkeit des Bewerbers auch untersagt werden.

Die Möglichkeiten der 34a Sachkundeprüfung bei QEW

Eine erfolgreiche 34a Sachkundeprüfung ist insbesondere bei Streife auf öffentlichen Plätzen, bei der Abschreckung als Ladendetektiv oder der Bewachung von Eingangsbereichen (Türsteher) erforderlich.

Auch weil mögliche Arbeitgeber in der Sicherheitsbranche nur zertifiziertes Personal mit diesen Aufgaben betrauen dürfen. Daher ist es die Aufgabe des QEW Bildungszentrums, dich optimal auf deine Zukunft in der Sicherheitsbranche vorzubereiten.

Jetzt durchstarten in den Bereichen:

Citystreife, Einzelhandelsdetektiv, Werkschutz, Veranstaltungsschutz, Schutz kritischer Infrastruktur, Geld - und Werttransporte oder Mobile Kontrolldienste.

Mit unseren Kursen zur 34a Sachkunde kannst du der jeweiligen IHK-Prüfung gelassen entgegensehen. Wir bereiten den Lernstoff didaktisch hochwertig vor. Unsere Dozenten sind alle Praktiker mit hoher Sachkunde und vermitteln die Inhalte auf verständliche Art und Weise. Eine 100 % Förderung durch das Jobcenter beziehungsweise die Bundesagentur für Arbeit ist möglich. Hierüber informieren wir dich gerne in einem persönlichen Gespräch.

Sachkundeprüfung nach §34a GewO
Zum Seitenanfang